Wahrheit

“Gelegentlich stolpern die Menschen über die Wahrheit, aber sie richten sich auf und gehen weiter, als sei nichts geschehen.”
Winston Churchill.

Erwarten Sie, dass Ihnen, Ihre Frau oder Ihre Kinder die Wahrheit erzählen? Oder angenommen Sie fühlen sich krank und müssen zum Arzt. Sicherlich erwarten Sie, dass er Ihnen die Wahrheit über Ihre Gesundheit sagt und auch dementsprechend handelt, Medikamente gibt? Wie sieht es aus auf der Arbeit? Ihre Mitarbeiter sollen Ihnen die Wahrheit sagen bei jeglichen Angelegenheiten oder?

In Wirklichkeit erwarten Menschen eigentlich für fast jede Facette im Leben die Wahrheit wo unser Geld, Beziehungen, Sicherheit oder Gesundheit betroffen sind.

Kommt es allerdings zu Moral oder Religion, will man plötzlich die Wahrheit nicht mehr ganz so genau wissen. Oder kann man sie dort nicht wissen?

Was ist Wahrheit?

Zuerst muss einmal die Frage geklärt werden, welche schon Pontius Pilatus vor ungefähr 2000 Jahren stellte: Was ist Wahrheit?

Einfach: Sagen wie es ist. Wahrheit stimmt mit der Wirklichkeit überein.
Real: Wahrheit korrespondiert mit den Fakten in der realen Welt. Zwei Gegenteile können nicht beide wahr sein zur selben Zeit und in demselben Sinn.
Universal: Wahrheit gilt für alle Leute zu allen Zeiten und an allen Standorten zu. Z.b. 1+1=2 ist eine universelle Wahrheit, welche nicht angegriffen oder verneint werden kann.
Exklusiv: Wahrheit ist absolut. Meinungen über die Wahrheit ändern sich, Wahrheit bleibt Wahrheit und ändert sich nicht. Glauben über die Wahrheit ändert sich, aber nicht die Wahrheit an sich.

Wahrheit wird entdeckt, nicht erfunden und existiert unabhängig davon, ob sie irgend jemand kennt.

Die Aussage: “Ich, Tom Meier, habe heute dem 7.November 2016 kalt”,  scheint eine relative Wahrheit zu sein, ist es aber nicht. Es ist absolut für alle und überall wahr, dass Tom Meier an diesem Tag kalt hatte. Jede Wahrheit schließt das Gegenteil aus.

Widersprüchlicher Glauben ist möglich, widersprüchliche Wahrheiten nicht.

Ist Wahrheit relativ?

Die Aussage: “Wahrheit ist relativ” ist unsinnig. Denn die Aussage “Wahrheit ist relativ” verlangt, dass diese Wahrheit (dass Wahrheit relativ ist), absolut ist. Somit mach die Aussage keinen Sinn.

Ebenso geht es mit der Aussage “Die Wahrheit kann man nicht erkennen”. Diese Wahrheit, dass man die Wahrheit nicht erkennen kann, kann man aber erkennen??
Die wachsende Bewegung der Postmoderne, hinterfragt nicht einzig aussagenlogische Wahrheit und Autorität, sondern geht so weit, dass Wahrheit nicht erkennbar sei.

Denk darüber nach:
Wie wissen Vertreter der postmodernen Ansicht, dass die Wahrheit nicht wissbar ist?? Sagen, dass man die Wahrheit nicht kennen kann, erfordert aber, dass man etwas der Wahrheit kennt.

Satz vom Widerspruch
Aristoteles bezeichnete das Gesetz der Widerspruchsfreiheit, als das erste Prinzip des Wissens. Der Satz vom Widerspruch ist selbstverständlich und unvermeidlich. Etwas kann nicht “existieren” und “nicht existieren” zur selben Zeit und im selben Sinn. (A ist nicht nicht-A)
Die postmoderne Ansicht mag vielleicht akzeptierbar klingen, ist aber ein Widerspruch.

Wessen Wahrheit ist wahr?

Aber umgeben von so vielen religiösen Glaubensansichten, stellt sich die Frage, wessen Wahrheit ist wahr? Um zu bestimmen was gut und schlecht ist, muss man eine absolute Position einnehmen. Jedes sinnvolle Statement muss wahr oder falsch sein.
Drei Alternativen um zu bestimmen wessen Wahrheit wahr ist:

  • Alle religiösen Ansichten sind wahr: Dies ist bekannt als religiöser Pluralismus. Es ist wichtig zu wissen, dass die meisten Religionen einen solchen Standpunkt ablehnen. Warum? Weil es absurd ist. Basierend auf dem Satz vom Widerspruch (A ist nicht nicht-A) ist es unmöglich für alle Religionen wahr zu sein. Es ist nicht möglich zu bestätigen Gott existiert und zu verneinen Gott existiert nicht zur selben Zeit und in demselben Sinn.
    Das Christentum glaubt an einen Gott, Atheismus und Religionen wie der Buddhismus verneinen die Existenz eines Gottes. Entweder da ist ein Gott oder nicht. Es kann nicht beides sein.
  • Alle religiösen Ansichten sind falsch: Es ist möglich, dass alle religiösen Ansichten falsch sind. Um das zu wissen, muss es bei einem absoluten Standard, welcher mit der Wahrheit korrespondiert, gemessen werden.
  • Eine religiöse Ansicht ist exklusiv wahr: Angesichts dessen, dass Wahrheit absolut und exklusiv ist, ist es begründbar zu vermuten, dass dieser Wahrheitsanpsruch exklusiv wahr ist. Da ist eine Ansicht, welche wahr ist. Alles was dem entgegengesetzt ist, ist falsch.

Aber wie findet man raus, welche Ansicht die richtige ist?

Drei Tests angewendet auf Weltbilder, welche uns der Wahrheit näher bringen können:

  • Logische Konsistenz (Gibt es Widersprüche?)
  • Empirische Angemessenheit (Gibt es irgendwelche Beweise, welche das Weltbild unterstützen?)
  • Erfahrungsmässige Relevanz (Funktioniert es im wirklichen Leben?)

 

Warum sollte ich mich überhaupt um die Wahrheit kümmern?

Ganz einfach, weil die Wahrheit mit der Wirklichkeit übereinstimmt und somit direkte Konsequenzen auf unser Leben hat. Als ich als kleiner Junge eine Fensterscheibe zerstörte und darauf meine kleine Schwester direkt zu meinen Eltern rannte um davon zu berichten, hoffte ich insgeheim, dass dies jetzt nicht wahr sei. Leider entsprach es der Wahrheit und ich musste entsprechende Konsequenzen tragen.
Wie erwähnt kümmern wir uns auch um die Wahrheit, wenn es um unser Geld oder unsere Gesundheit geht.
Leute die behaupten, dass Wahrheit in der Moral, keine Rolle spielt, behaupten dies auch nur solange wie sie nicht schlecht behandelt werden.
Von noch höherer Relevanz ist es, sich um Wahrheit in Religion zu kümmern, denn wenn beispielsweise der Koran oder die Bibel bezüglich Himmel und Hölle, die Wahrheit sagen sollte, hätte dies für uns alle ewige Konsequenzen.

Advertisements